Gefro Banner

Ungarn und Slowakei klären Mord auf

Nach mehr als einjähriger Ermittlungsarbeit haben die ungarische und die slowakische Polizei gemeinsam mit Europol einen Mordfall aufgeklärt, an dem auch ein deutscher Staatsbürger beteiligt gewesen sein soll. Gegen ihn und vier Ungarn wurde Haftbefehl erlassen, berichtet das Nationale Ermittlungsbüro am Donnerstag in Budapest. Die mutmaßlichen Täter wurden in einer koordinierten Aktion am 18. und 19. September in mehreren ungarischen Gemeinden gefasst.

Das Nationale Ermittlungsbüro prüfe den Hintergrund des Mordes, dem im August vorigen Jahres ein slowakischer Staatsbürger nach einem geschäftlichen Streit zum Opfer gefallen war. Dabei bedrohten ihn die Täter, misshandelten und töteten ihn schließlich mit einer Handfeuerwaffe. Die Leiche brachten sie vom Tatort im slowakischen Hurbanovo in ein Waldstück an der Donau, wo Touristen sie fanden. Gemeinsam mit den ausländischen Partnern und Europol wird auch untersucht, ob die Tatverdächtigen noch an weiteren Verbrechen in Ungarn beteiligt gewesen sein könnten.