Gefro Banner

Schmuggel von Zigaretten in Ungarn aufgeflogen

Einem Fall von Zigarettenschmuggel in großem Stil ist der Zoll in Ungarn auf die Spur gekommen.Bei einer Kontrolle fanden die Beamten in einem von drei inspizierten Lastzügen unverzollte Glimmstengel im Marktwert von rund 460 Millionen Forint (knapp 1,7 Millionen Euro). Den Begleitpapieren zufolge sollten die Lkw Papierhandtücher für Großbritannien an Bord haben, teilte der Zoll am Wochenende mit. 22994 Stangen Zigaretten kamen bei der Kontrolle zum Vorschein. Die Beamten beschlagnahmten die Ware und leiteten ein Verfahren wegen Hehlerei mit Konsumsteuer ein. Ein großes Ermittlerteam soll unter anderem feststellen, wen der begründete Verdacht auf die Straftat trifft und wann die unter der Schmuggelware entdeckten Zigaretten ohne Banderole auf das Gebiet Ungarns geliefert wurden.