Gefro Banner

Keine drastischen Peiserhöhungen in Hévíz

Gute Nachricht aus Hévíz: Zumindest im ersten Quartal dieses Jahres soll es im Heilbad keinerlei Preiserhöhungen geben, berichtet der Newsletter Tourismus Panorama unter Berufung auf die Leitung des Bades. Aber auch danach, wenn Anfang April traditionsgemäß die Tarife „angeglichen“ werden, sollen die neuen Preise nicht drastisch höher ausfallen. Es gehe um eine moderate Erhöhung, ließ das Bad verlauten.

Trotz der Wirtschaftskrise hätten im vorigen Jahr mehr Menschen Hévíz besucht als im Jahr davor. Der Besucherrekord sei auf das hohe Niveau der Dienstleistungen, dem Ausbau eines Wellness-Bereichs und der Erneuerung des Empfangsgebäudes zu verdanken. Dabei sei auch in Hévíz zu spüren, dass immer mehr Gäste aus dem eigenen Land kommen. Ausfälle bei Gästen aus Österreich und Deutschland seien durch Touristen vom östlichen Markt kompensiert worden.