Gefro Banner

Balatonring: Kein Rennen in diesem Jahr

Die MotoGP-Rennstrecke in Ungarn kann in diesem Jahr nicht gebaut werden, es sei denn, der Investor zieht einen Finanzierer aus dem Hut. Das erklärte Medienberichten zufolge Wirtschaftsminister István Varga am Freitag (12.3.). Die Ungarische Entwicklungsbank (MFB) und das Wirtschaftsministerium, das die Eigentumsrechte an ihr ausübt, hatten am selben Tag entschieden, dass sie keinen Vertrag mit dem Investor über den Bau der geplanten MotoGP-Bahn bei Sávoly (Komitat Somogy) schließen. Es seien keine neuen Risiken im Vergleich zu denen aufgetaucht, die zur Zeit der Regierungsentscheidung bekannt waren, doch jetzt habe die vollständige Durchleuchtung stattgefunden, um das Kreditsystem zu gestalten, sagte der Minister. Der Balatonring könne folglich nicht gebaut werden und daher werde es auch kein Rennen geben.

(Ausführlicher Bericht in der April-Ausgabe)