Gefro Banner

Sturm in Ungarn richtet Schäden an

Die von Unwetterkatastrophen geplagte Region im Nordosten Ungarns ist am Montag erneut von einem schweren Sturm heimgesucht worden. Die Naturgewalt zerstörte im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén Dächer, von starken Regenfällen wurden Keller und Garagen unter Wasser gesetzt. An mehreren Stellen entwurzelte der Sturm Bäume.

Über den Ort Diósjenő (Komitat Nógrád) raste ein Tornado hinweg, der Dächer von Häusern riss, Bäume stürzten auf Stromleitungen und Autos. Über Personenschäden lagen am Abend keine Meldungen vor.