Gefro Banner

Spaßbad für Mohács

Nach mehreren anderen Orten in Südwestungarn bekommt nun auch die Kleinstadt Mohács ein Spaßbad. Der Vertrag über die Ausreichung von Fördermitteln wurde dieser Tage abgeschlossen, meldet die Regionalzeitung „Dunántúli Napló“ auf der Web-Site bama.hu. Wichtige Basis für das Vorhaben sind die Thermalwasservorräte unter der Stadt. Im kommenden Frühjahr soll der Bau neben dem Schwimmbad beginnen. Für die Realisierung des Projekts wurden 160 Millionen Forint (etwa 0,56 Millionen Euro) Fördermittel bereitgestellt, was etwa ein Drittel der geplanten Gesamtkosten bedeutet.
Geplant sind in unmittelbarer Donau-Nähe drei Erlebnisbecken, ein Planschbecken für die Kleinen sowie ein Wasserpielplatz. Die Ernergieversorgung soll teilweise durch Thermalenergie gesichert werden. Das 48 Grad warme Wasser kommt aus rund 700 Metern Tiefe.