Gefro Banner

Spar Budapest Internationaler Marathon 2013

Der Nike Halbmarathon, an dem in diesem Jahr 12.000 Läufer teilnahmen, liegt gerade hinter uns, da steht bereits das nächste Laufsport-Highlight an: Am 13. Oktober 2013 findet der Budapester Spar Marathon in der Millionenmetropole an der Donau statt. Wir haben die Infos dazu!

Ein Jedermann-Marathon vor historischer Kulisse

Die zunehmende Sportbegeisterung lässt sich derzeit überall in Europa feststellen. Ob in Ungarn oder in Deutschland – gerade der Ausdauer- beziehungsweise Laufsport erfreut sich, neben den klassischen Mannschaftssportarten, großer Beliebtheit. Man sportelt selbst, platziert Wetten auf Portalen wie digibet und verfolgt Wettkämpfe auf dem mobilen Endgerät, dem Fernseher oder direkt vor Ort. Der Budapester Spar Marathon, an dem etwa 19.000 Läufer teilnehmen werden, gehört zu jenen Sport-Großereignissen, die Besucher aus aller Herren Länder in die Stadt locken. Für die Läufer wie für die Zuschauer hält die Strecke durch Budapest besondere Highlights parat: Der Startschuss fällt am Heldenplatz, sonst eigentlich fest in der Hand junger Skater, wo sich die Athleten zwischen den 21 Statuen historisch signifikanter ungarischer Persönlichkeiten mental auf die über 42 Kilometer lange Marathonstrecke vorbereiten werden. Nach dem umjubelten Massenstart geht es vorbei an Bauten und Denkmälern, die zusammengefasst zum UNESCO Weltkulturerbe gehören, bis zum Zieleinlauf.

Das Rahmenprogramm des Marathons

Den Besuchern wird in diesem Jahr wieder einiges geboten: So erwartet die Zuschauer in der sogenannten „Sport- und Lifestyle-Gasse“ ein buntes Rahmenprogramm, zu dem unter anderem ein großer Markt, diverse musikalische Darbietungen, Snacks und viele lustige Spiele gehören. Der Höhe- und gleichzeitig Schlusspunkt dieser Sportparty bildet dann das große Feuerwerk. Wer Lust hat, selbst am Wettkampf teilzunehmen, aber sich die Marathondistanz nicht zutraut, muss nicht verzagen! Im Rahmen des großen Laufes finden auch 2013 wieder Staffelläufe, Fun Runs und deutlich kürzere Langstreckenläufe statt! Es ist also für jeden etwas dabei!