Gefro Banner

Ungarn: Zahlreiche Unfälle trotz milden Wetters

Am ersten Wochenende im Januar 2014 kam es in Ungarn zu einer ganzen Reihe von Verkehrsunfällen. Vermutlich hatte das milde Wetter die Verkehrsteilnehmer zu Unvorsichtigkeit und Raserei verleitet.

Die Polizei wurde innerhalb von 48 Stunden zu insgesamt 47 Unfällen mit Personenschaden gerufen, Blechschäden regelten die Unfallteilnehmer untereinander. Wo das nicht möglich war, erstatteten die Unfallopfer Anzeige gegen Unbekannt. Bei den Verkehrsunfällen verloren zwei Menschen ihr Leben, 15 wurden schwer und 30 Personen leicht verletzt.

Außerdem nahm die Polizei am Wochenende landesweit 310 Personen fest, 550 Personen wurden zur Befragung einbestellt und gegen 189 Personen Sicherungsverwahrung angeordnet. An der Grenze wurden 73 Personen wegen unerlaubten Grenzübertritts gestellt, fünf von ihnen hatten gefälschte Papiere, zwei Personen wurden wegen Menschenschmuggels festgenommen.