Merkely: 5 Millionen Geimpfte würden Epidemie in Ungarn eindämmen

Etwa 5 Millionen Ungarn müssten geimpft werden, um die Zahl der Coronavirus-Fälle im Lande konstant niedrig zu halten, sagte der Rektor der Semmelweis Universität in einem Podcast mit Präsident János Áder – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In Áders „Blue Planet“-Podcast sagte Béla Merkely, dass die Impfung der einzige sichere Weg sei, die Epidemie zu besiegen, und rief alle dazu auf, jeden Impfstoff anzunehmen, der ihnen angeboten wird. Die erste Impfung bringe eine „fast 100-prozentige Immunität“ gegen eine schwere Erkrankung, während die zweite die Antikörper im Blut vervielfache, sagte er. Diejenigen, die sich mit Covid-19 infiziert haben, bevor sie geimpft wurden, brauchen nur eine Impfung, fügte er hinzu. Der Rektor sagte, dass die Zahl aller Infektionen in Ungarn, einschließlich derer, die nicht registriert wurden, auf 2-4,9 Millionen geschätzt wird.

Aufgrund der extrem ansteckenden britischen Variante „ist es nur eine Frage der Zeit, bis die gesamte Bevölkerung infiziert ist“, sagte Merkely. Die britische Variante verursacht auch schwerere Fälle, „die eine signifikante Anzahl von Patienten zwischen 30 und 60 Jahren auf die Intensivstation schicken“, warnte er. Áder rief die Ungarn auf, sich für die Impfung zu registrieren und den angebotenen Impfstoff anzunehmen. „Nur so können wir das Virus besiegen“, sagte er.