Sole-Mizo erweitert drei Anlagen mit einer Investition von 5 Milliarden Forint

Ungarns größtes Molkereiunternehmen, Sole-Mizo, hat Entwicklungen an drei seiner Anlagen vorgenommen und 5 Milliarden Forint (13,9 Mio. EUR) investiert, sagte Finanzminister Mihály Varga am Freitag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Investitionen, die zum Erhalt von 1.225 Arbeitsplätzen beitrugen, wurden durch einen staatlichen Zuschuss in Höhe von 2,2 Milliarden Forint unterstützt, so Varga auf Facebook. Sole-Mizo erweiterte seine Käserei in Bácsbokod, errichtete eine Pulverisierungsanlage in Csorna und modernisierte und erweiterte die Produktion in Szeged, sagte Varga.

Das Unternehmen verarbeite 400 Millionen Liter Milch pro Jahr und sichere als größter Abnehmer in Ungarn die Existenz einer Vielzahl von Milchlieferanten, so Varga. Das Unternehmen wurde im Rahmen des staatlichen Unterstützungsprogramms für Investitionsprojekte von Großunternehmen gefördert, das bisher 53 Firmen bei der Investition von 110 Milliarden Forint unterstützt hat, wodurch etwa 22.500 Arbeitsplätze erhalten und geschaffen wurden, sagte er.

Die Regierung erwägt, das Budget des Programms um weitere 25 Mrd. Forint zu erhöhen, sollte dies notwendig werden, sagte Varga. Die Regierung sieht eine qualitativ hochwertige Lebensmittelproduktion, die den Bedarf aller Ungarn deckt, als von strategischer Bedeutung an, sagte Varga. Die Lebensmittelindustrie und die Landwirtschaft werden in den nächsten 2 Jahren 1.500 Milliarden Forint erhalten, sagte Varga.