Ungarn: Fünf Millionen Geimpfte bis Ende Mai

Es wird erwartet, dass fünf Millionen Ungarn bis zur letzten Maiwoche zumindest ihre erste Impfung erhalten haben, sagte der Stabschef des Ministerpräsidenten – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In der Zwischenzeit denkt das Kabinett über eine weitere Lockerung der pandemiebedingten Beschränkungen nach, sagte Gergely Gulyás bei einer Pressekonferenz der Regierung. Nach dem Plan der Regierung werden ab nächster Woche auch im Ausland lebende ungarische Staatsbürger das Recht haben, ein ungarisches Immunitätszertifikat zu erhalten. Ungarn, die in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, der NATO oder der OECD sowie in Russland oder China gegen Covid-19 geimpft wurden, können nach Vorlage eines Nachweises ihrer Impfung bei den ungarischen Behörden ein ungarisches Immunitätszertifikat beantragen, sagte er. Ab dem 28. Mai seien Hochzeitsfeiern wieder erlaubt, unabhängig von der Anzahl der Impfungen zu diesem Zeitpunkt.

Die Zahl der Impfungen liege derzeit bei knapp 4,5 Millionen, sagte Gulyás. Die Impfung der 96.000 registrierten 16-18-Jährigen wird von Donnerstag bis Dienstag stattfinden, sagte er. Die restlichen 144.000 Impfstoffe von Pfizer sollen bis dahin ebenfalls eingesetzt werden, sagte er.