Ungarn: 5G-Pilotprogramme starten 2021

Ungarn startet eine Reihe von industriellen und technologischen Pilotprogrammen, die die 5G-Technologie nutzen, dank der rechtzeitigen Zusammenarbeit zwischen der Regierung, industriellen Akteuren und Bildungseinrichtungen, sagte ein Regierungsbeamter – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Károly Balázs Solymár, stellvertretender Staatssekretär des Ministeriums für Innovation und Technologie, sagte bei einer Veranstaltung an der Budapester Universität für Technologie und Wirtschaft (BME), dass die Programme, die in diesem Jahr starten sollen, die Erprobung von intelligentem Straßen- und Wassertransport, 5G-Lösungen in der Bewässerung und Tierhaltung sowie die Nutzung von 3D und Augmented Reality in der industriellen Produktion, im Gesundheitswesen und bei Umweltprojekten umfassen.

Der Dekan der BME, Charaf Hassan, sagte, dass die branchenübergreifende Zusammenarbeit nach der Coronavirus-Pandemie wieder an Fahrt aufnehmen und Ungarns Position als Vorreiter in diesem Bereich stärken würde. András Levente Gál, ein Leiter des digitalen Wohlfahrtsprogramms der Regierung, sagte, dass die 5G-Koalition, die vor vier Jahren gegründet wurde, mittlerweile 86 Mitgliedsorganisationen hat und mit 220 Experten zusammenarbeitet.