Minister startet Infrastrukturprojekt an der Grenze zu Kroatien

László Palkovics, Ungarns Minister für Innovation und Technologie, sprach am Freitag bei einer Veranstaltung zum Start einer Reihe von Infrastrukturprojekten zum Bau einer Brücke zwischen Kotoriba in Kroatien und Murakeresztúr in Ungarn über den Fluss Mur sowie der dazugehörigen Straßen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Palkovics merkte an, dass der Bau des letzten Abschnitts der ungarischen Autobahn M6 im Februar begonnen hat. Wenn dieses Projekt Anfang 2024 fertiggestellt ist, wird Ungarn zwei Autobahnverbindungen nach Kroatien haben und den ungarischen Abschnitt eines Nord-Süd-Korridors zwischen der Ostsee und der Adria fertiggestellt haben, sagte er. Während Autobahnen eine Rolle für den internationalen Transit und langfristige wirtschaftliche Ziele spielen, wird die kleinräumige Verkehrsentwicklung zwischen den Grenzregionen die dortigen Verbindungen stärken, sagte er.