16 Menschen mussten am Wochenende aus dem Balaton gerettet werden

Zwischen dem 20. und 22. August 2021 retteten die Mitarbeiter der Wasserschutzpolizei am Balaton in sieben Fällen insgesamt sechzehn Personen aus dem Plattensee – berichtet das Nachrichtenportal hirbalaton.hu.



Während des langen Wochenendes gerieten mehrere Strandbesucher in Situationen, aus denen sie ohne die Hilfe der Wasserschutzpolizei nicht mehr sicher ans Ufer gelangen konnten. Technisch defekte Segelboote, müde oder abtreibende Personen auf einem Sup-Board wurden von den Beamten gerettet.

Wenn man die Sturmwarnung beachtet, die Situation richtig einschätzt und die grundlegenden Sicherheitsmaßnahmen beachtet, können die meisten Notfälle vermieden werden.

Die Wasserschutzpolizeidirektion am Balaton macht darauf aufmerksam, dass man sich unter der kostenlosen Notrufnummer 1817 melden soll, wenn man auf der Wasseroberfläche des Plattensees in Schwierigkeiten gerät oder wenn man eine oder mehrere Personen in Schwierigkeiten bemerkt – heißt es in der Erklärung der Polizeidirektion des Komitats Somogy.