Wizz Air macht Corona-Impfung für Kabinenpersonal zur Pflicht

Alle Mitarbeiter, die in den Kabinen der ungarischen Billigfluggesellschaft Wizz Air arbeiten, sollen bis zum 1. Dezember gegen das Coronavirus geimpft werden, teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In bestimmten Fällen kann die Impfung durch regelmäßige Antikörper- und PCR-Tests ersetzt werden, hieß es in der Erklärung. Die Maßnahme soll die Gesundheit und Sicherheit der Passagiere und des Personals sowie einen ununterbrochenen Flugbetrieb gewährleisten, hieß es. Wizz Air hat das Geschäftsjahr 2020-2021 mit 576 Millionen Euro in den roten Zahlen abgeschlossen, gegenüber einem Gewinn von 281 Millionen Euro im Jahr 2019.