Ungarn: 185.000 Schüler geimpft

Etwa 185.000 Schüler wurden in Ungarn im Sommer gegen Covid-19 geimpft, und weitere 50.000 haben sich für die Impfkampagne der Regierung Anfang September angemeldet, so ein Regierungsbeamter – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


István György, Staatssekretär im Büro des Ministerpräsidenten und Leiter der nationalen Arbeitsgruppe für Impfungen sagte, dass die Impfquote bei den Lehrern bei 85 % liege. Zwar haben bereits 66 % der Ungarn den Impfstoff erhalten, doch die „besorgniserregende“ weltweite Ausbreitung der Delta-Variante des Virus bedeutet, dass sich Ungarn auf eine vierte Welle einstellen muss, so György.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Regierung führt Impfkampagnen in Altenheimen und unter Schulkindern durch, so György. Die Regierung geht davon aus, dass der Präsenzunterricht das ganze Jahr über möglich sein wird, und hat keine Maskenpflicht oder Temperaturkontrollen in Schulen angeordnet.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen