Mode- und Designherbst startet in Budapest

Die Veranstaltungsreihe „Fashion and Design Autumn“ wird demnächst in Budapest mit Modenschauen, Ausstellungen, Performances und Diskussionsrunden beginnen, so der Veranstalter – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Laut der Ungarischen Agentur für Mode und Design (MDDÜ) werden auf der internationalen Veranstaltung ungarische Designer sowie Designer aus der Visegrad-Gruppe und anderen Ländern vorgestellt. Außerdem bietet die Veranstaltung eine Gelegenheit für Vordenker und Experten der Kreativbranche, ihre Gedanken und Erfahrungen auszutauschen.

Während Paris und Mailand bedeutende internationale Kreativmetropolen sind, wird erwartet, dass die Programme in Budapest und online auch das Interesse von Schwergewichten der Mode- und Designbranche sowie der breiten Öffentlichkeit wecken, so die Agentur. Vom 9. bis 13. September werden zehn ungarische Designer, die von einer Fachjury ausgewählt wurden, ihre Arbeiten auf der Designmesse „Maison et Objet“ in Paris präsentieren, und das äußerst erfolgreiche Design-LAB-Programm des MDDÜ wird ebenfalls im Rahmen der Pariser Designwoche stattfinden.

Vom 21. bis 27. September wird die Mailänder Modewoche eine weitere Plattform bieten, um ungarische Marken in Zusammenarbeit mit dem MDDÜ zu präsentieren. Vom 4. bis 10. Oktober wird MDDÜ die Ausstellung 360 Design Budapest im Whale-Gebäude am Pester Ufer veranstalten. Die Veranstaltung war im vergangenen Jahr sehr erfolgreich und wurde mit vier internationalen Preisen ausgezeichnet. Ihr Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad ungarischer Nachwuchsdesigner zu steigern und ungarische Designmarken beim Eintritt in den internationalen Markt zu unterstützen.

Außerdem organisiert MDDÜ vom 16. bis 17. Oktober zum vierten Mal in Folge die Budapester Central European Fashion Week, das wichtigste Mode-Event in Mitteleuropa.