Áder: Coronavirus-Pandemie „Warnung, in Harmonie mit der Schöpfung zu leben“

Staatspräsident János Áder sprach auf einem Umweltschutzfestival in Gödöllő bei Budapest und bezeichnete die Coronavirus-Pandemie als „eine klare Warnung, in Harmonie mit der Schöpfung zu leben, anstatt sie auszubeuten und zu zerstören“ – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



„Indem wir die natürliche Umwelt stören und zerstören, schränken wir den Lebensraum von Viren und Bakterien ein und laufen so Gefahr, dass diese Organismen ihre ursprüngliche Umgebung verlassen und anderswo Unheil anrichten“, sagte Áder auf der Veranstaltung.

Das 7. Festival für Natur- und Umweltschutz fand vom 10. bis 12. September statt und widmete sich dem Thema „Der sensible Planet“. Es wurde von zwei Naturfilmfestivals begleitet, die sich auf Werke aus dem Karpatenbecken bzw. aus der ganzen Welt konzentrieren. Für beide Festivals zusammen sind fast 2.000 Beiträge eingegangen. Die Filmfestivals sind dem legendären Naturfilmer Sir David Attenborough gewidmet, der dieses Jahr 95 Jahre alt geworden ist.