Gefro Banner

Verhaftung wegen Wucherdarlehen

Die Polizei des Komitates Borsod-Abaúj-Zemlén verhaftete einen Einwohner der Stadt Ózd unter dem dringenden Tatverdacht, bedürftigen Personen Wucherdarlehen gereicht und sie danach erpresst, genötigt und in eine aussichtslose Situation gedrängt zu haben.



Seit geraumer Zeit laufen polizeiliche Untersuchungen gegen den 59-jährigen Kálmán V., seine 43-jährige Lebensgefährtin C. Béláné wegen des dringenden Tatverdachts des Wuchers und der Erpressung, sowie gegen den 30-jährigen Béla V. und den 32-jährigen Béla L., alle wohnhaft in Ózd, wegen des dringenden Tatverdachts der Bedrohung und Erpressung.

Den bisherigen Untersuchungen zufolge haben die beiden Erstgenannten in den letzten Jahren mehreren Bekannten in Ózd, die in eine finanzielle Notsituation geraten waren, Darlehen in unterschiedlicher Höhe gereicht. Unter Ausnutzung der Notlage der Menschen forderten sie Zinsen in Höhe von 50% und mehr auf die gereichten Summen. Konnten die Betroffenen nicht zahlen, wurden sie von den beiden jüngeren Männern bedroht und genötigt.

Die Bezirkspolizei des Komitates Borsod-Abaúj-Zemlén überstellte die vier Personen am 7. Oktober 2014 an die Polizei von Ózd, wo sie als Verdächtige von Straftaten weiter vernommen und dem Staatsanwalt vorgeführt werden.