Swiss Krono plant Expansion in Ungarn

Der in Schweizer Besitz befindliche Baustoffhersteller Swiss Krono plant eine 17 Mrd. Forint (47,2 Mio. EUR) teure Erweiterung seines Standorts in Vásárosnamény, im Nordosten Ungarns, sagte Außen- und Handelsminister Péter Szijjártó am Dienstag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Regierung unterstütze die Investition, durch die 145 Arbeitsplätze erhalten und 28 geschaffen werden, mit einem Zuschuss von 2,5 Milliarden Forint, sagte Szijjártó. Swiss Krono habe sich außerdem verpflichtet, den Betrieb für weitere zehn Jahre aufrechtzuerhalten, fügte er hinzu.