CECZ-Gruppe baut ein Lagerhaus in der Nähe von Budapest

Die chinesische CECZ-Gruppe baut in Vác, nördlich der Hauptstadt, ein Lagerhaus für 27 Milliarden Forint (74 Mio. EUR) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Investition, mit der 110 Arbeitsplätze geschaffen werden, umfasst ein 14.000 Quadratmeter großes intelligentes Lager, das mit 700 Robotern und einem 150 Meter langen Förderband arbeiten wird, das bis zu 45.000-55.000 Artikel pro Stunde umschlagen kann, sagte Tamás Schanda, Staatssekretär im Ministerium für Innovation und Technologie, vor Ort. Die Budapester Universität für Technologie und Wirtschaft (BME) und die Óbuda-Universität in der Hauptstadt werden an der Planung des Lagers beteiligt sein, fügte er hinzu.

CECZ wird außerdem ein 15.000 Quadratmeter großes Lager für Batterien und Batterierohstoffe sowie ein weiteres 5.500 Quadratmeter großes, temperaturgesteuertes Lager für Rohstoffe für chirurgische Handschuhe und andere Gesundheitsartikel bauen, sagte er.