Orbán: Nur Impfung schützt vor COVID-19

Keine Schutzmaßnahme kann die Menschen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus bewahren, sondern nur der Impfstoff, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán in einem regelmäßigen Interview mit dem öffentlich-rechtlichen Sender Kossuth Rádió – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der Ministerpräsident wies darauf hin, dass die Delta-Variante des Virus aggressiver und infektiöser sei als die vorherigen Varianten. Diejenigen, die gegen Covid geimpft seien, seien nicht in Gefahr, sagte er und fügte gleichzeitig hinzu, dass das Virus für diejenigen, die nicht geimpft seien, lebensbedrohlich sei. Sie könnten sich nicht nur anstecken, sondern auch ernsthaft erkranken und im Krankenhaus landen, warnte Orbán und forderte alle auf, sich impfen zu lassen.

Er fügte hinzu, dass weniger als ein Prozent der Geimpften an Covid erkranken, während das Risiko für Ungeimpfte zehnmal höher sei. Obwohl sich auch Geimpfte mit dem Virus anstecken können, erkranken „weit weniger“ als Ungeimpfte, so der Ministerpräsident. Er sagte, dass Schutzmaßnahmen wie die Maskenpflicht die Ausbreitung des Virus zwar wirksam verlangsamen, aber keinen vollständigen Schutz garantieren. Der Ministerpräsident erklärte, Ungarn werde bis Ende des Jahres 15 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus ausliefern.