Impfquote in Ungarn bei Corona-Auffrischungsimpfungen ist die höchste in der EU

Ungarn hat prozentual mehr Corona-Auffrischungsimpfungen verabreicht als jedes andere Land der Europäischen Union, wie aus einem Beitrag der Regierung in den sozialen Medien hervorgeht – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Laut einer Tabelle, die auf der Social-Media-Plattform der Regierung veröffentlicht wurde, haben 26,19 % der ungarischen Bevölkerung eine Auffrischungsimpfung erhalten, verglichen mit dem EU-Durchschnitt von 10,5 %. Malta hat ebenfalls über 20 % seiner Bevölkerung (23,42 %) eine Auffrischungsimpfung verabreicht, ebenso wie Österreich (22,11 %), wie der Tabelle zu entnehmen ist. Vierzehn weitere Länder haben weniger als 20 %, aber mehr als 10 % ihrer Bevölkerung mit Auffrischungsimpfungen versorgt, wobei die Impfquoten in Irland, Slowenien, Belgien, Dänemark und Estland am höchsten sind. Weniger als 10 % der Bevölkerung haben die Auffrischungsimpfung in der Tschechischen Republik, Rumänien, Schweden, Polen, Finnland und Bulgarien erhalten. Die Niederlande, Kroatien, Lettland und die Slowakei haben der Tabelle zufolge keine Daten zu ihren Impfquoten bei Corona-Auffrischungsimpfungen vorgelegt.