Ungarn bietet der Bevölkerung eine Auffrischungsimpfung an

Ungarn ist das erste Land in Europa, das grünes Licht dafür gibt, seine Bevölkerung auf freiwilliger Basis mit einer dritten, kostenlosen Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus zu impfen, sagte ein Staatssekretär des Ministerpräsidentenbüros am Sonntag gegenüber öffentlich-rechtlichen Medien – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



István György, der auch Leiter des zentralen Teams für das nationale Impfprogramm ist, sagte, dass Ungarn aus epidemiologischer Sicht eines der sichersten Länder in Europa ist und die zweithöchste Impfrate sowohl bei der ersten als auch bei der zweiten Impfung aufweist. Über 55% der Erwachsenen in Ungarn sind vollständig geimpft, und nur 18% der älteren Menschen haben überhaupt keine Impfung erhalten, sagte er.

Die Entscheidung, der Bevölkerung eine Auffrischungsimpfung anzubieten, wurde durch einen kürzlichen Anstieg der Infektionen im Ausland motiviert, sagte György. Es wird empfohlen, die dritte Impfung mindestens vier Monate nach der zweiten Impfung zu verabreichen. Älteren Menschen und solchen, die am meisten der Infektionsgefahr ausgesetzt sind, wird besonders empfohlen, die Gelegenheit zu nutzen, sagte der Staatssekretär. Der dritte, auffrischende Impfstoff wird bei den Hausärzten und im Impfzentrum erhältlich sein, sagte er. Die Regierung hat eine Tür-zu-Tür-Kampagne gestartet, um die über 60-jährige Bevölkerung davon zu überzeugen, sich impfen zu lassen, sagte György.