Ungarische Polizei wird den europäischen Grenzschutz weiterhin unterstützen

Die ungarische Polizei wird sich auch in diesem Jahr am Schutz der europäischen Grenzen beteiligen und bei Grenzschutzaufgaben auf dem Westbalkan helfen, teilte die Polizei auf ihrer Website mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Insgesamt 10 ungarische Polizisten werden sich nach Serbien und 30 nach Nordmazedonien begeben, sagte der Leiter der Grenzschutzabteilung der Polizei, Gergely Czukor, bei einer Abschiedsfeier. Ihre Hauptaufgabe wird es sein, an der Grenze zu patrouillieren, um illegale Einreisen zu verhindern, und sie werden auch an der Festnahme von Menschenschmugglern und illegalen Migranten beteiligt sein. Sie werden nicht nur direkt an der Grenze eingesetzt, sondern auch entlang der Straßen im Land. Die Kontingente werden mit Fahrzeugen, Nachtsichtgeräten und mobilen Wärmebildkameras ausgestattet.