web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Novák: Starkes, stabiles und effektives Militär erforderlich

Die ungarische Präsidentin Katalin Novák wies in einem Facebook-Post am Samstag, dem ungarischen Tag der Landesverteidigung, auf die Notwendigkeit eines „starken, stabilen und effektiven Militärs“ hin. In dem Beitrag auf Englisch und Ungarisch wies Novák darauf hin, dass an diesem Tag im Jahr 1849 die ungarische Armee unter der Führung von General Artúr Görgey die Burg von Buda von den österreichischen Truppen zurückeroberte – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


„Heute, da in unserer Nachbarschaft Krieg herrscht, sind wir umso mehr davon überzeugt, dass wir eine starke, stabile und wirksame Armee brauchen, die Ungarns Unabhängigkeit, territoriale Integrität und die militärische Verteidigung seiner Grenzen garantieren kann“, sagte sie. „Die ungarischen Verteidigungskräfte, deren Wurzeln bis in die Jahre 1848/49 zurückreichen, sind der Garant für Frieden und Sicherheit in Ungarn“, fügte sie hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sprach allen ungarischen Soldaten und Verteidigungskräften im In- und Ausland ihre Anerkennung aus. „Als Präsidentin und Oberbefehlshaberin zähle ich auf Ihren engagierten Dienst“, sagte sie. Verteidigungsminister Tibor Benkő beging am Samstag den ungarischen Tag der Landesverteidigung. Bei einer Veranstaltung in der Budaer Burg sagte Benkő, der Tag sei „eine Zeit, um der Helden, der Opfer und aller zu gedenken, die ihr Leben für Ungarn und für den Frieden und die Freiheit der Ungarn geopfert haben“.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen