Gefro Banner

Bürgermeister von Siófok fordert Schulden ein

Bewohner der städtischen Mietwohnungen von Siófok haben mehrere Millionen Forint Mietschulden bei der Stadt angehäuft. Deshalb fordert der Bürgermeister von Siófok, Róbert Lengyel, entschiedene Maßnahmen zum Eintreiben der Gelder.



In den stadteigenen Mietwohnungen und Häusern leben insgesamt 50 Mieter, von denen einige ihre Mieten und Kommunalwerksrechnungen nicht zahlen. Das Bürgermeisteramt hat bereits Schritte zur Eintreibung der Schulden eingeleitet: einige Familien haben den Zahlungsbefehl erhalten, bei anderen sind Vollstreckungsverfahren im Gange.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung

Die Stadt will nun ein einheitliches und schnelleres Verfahren zur Handhabung kommunaler Schulden erarbeiten, um damit die allgemeine Zahlungsmoral zu verbessern. Bereits bei Schulden von 50 Tausend Forint soll ein Mahnverfahren eingeleitet und konsequent durchgezogen werden. Bei Ausständen von mehr als 150 Tausend Forint wird den Mietern die Wohnung gekündigt.

T.T.