Beamte nehmen am Beginn des akademischen Jahres im Ausland teil

Ungarische Regierungsvertreter begrüßten am Samstag Lehrer und Schüler ungarischer Schulen im Ausland zum Beginn des neuen Schuljahres und versprachen, den muttersprachlichen Unterricht vom Kindergarten bis zur Universität weiterhin zu unterstützen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Staatssekretär Árpád János Potápi nahm an einer Veranstaltung zur Eröffnung des neuen Schuljahres an ungarischen Schulen in der Slowakei in Držkovce (Deresk), im Süden der Slowakei, teil. Auch wenn die kommenden Monate mit Schwierigkeiten verbunden sein könnten, ist die ungarische Regierung entschlossen, ihre Programme zur Förderung des muttersprachlichen Unterrichts über die Grenzen hinweg fortzusetzen, wie sie es seit 12 Jahren tut, sagte er. Die Subventionen haben rund 300.000 ungarischen Kindern im Karpatenbecken einen qualitativ hochwertigen muttersprachlichen Unterricht ermöglicht, sagte er. Die Regierung hat zum Bau und Wiederaufbau von etwa 1.000 Kindergärten beigetragen und unterstützt regelmäßig 50 weiterführende Schulen und Wohnheime sowie acht Hochschulen. In diesem Jahr werden 3.675 Kinder in ungarischsprachigen Schulen in der Slowakei eingeschult, „was Anlass zu Optimismus gibt“, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Péter Szilágyi, stellvertretender Staatssekretär im Büro des Ministerpräsidenten, nahm an einer Veranstaltung in Mali Hejivci (Kisgejőc) im Westen der Ukraine teil. Er sagte, die ungarische Regierung unterstütze die Bemühungen der Lehrer, Stabilität in das Leben der Kinder in der Region zu bringen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen