web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Hat der BVB im nächsten Jahr eine Chance auf den Titel?

Die neue Bundesliga-Saison ist bereits einige Spieltage alt. Und wie immer stellt sich die Frage, ob Borussia Dortmund in diesem Jahr ganz oben angreifen kann und die Bayern vom Thron stößt. Bis auf den Aussetzer gegen Werder Bremen überzeugte das Team von Edin Terzic bislang auf ganzer Linie und das sowohl in der Bundesliga kann wie auf dem Dfb-Pokal und der Champions League. Dennoch haben sich auch die Bayern sehr gut verstärkt und unter anderem Sardio Mané von FC Liverpool nach München geholt.

Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld.

Auch der holländische Nationalspieler Matthijs de Ligt schloss sich den Bayern an.

Im folgenden Artikel beschäftigen wir uns mit der Frage, wie die Chancen für Borussia Dortmund stehen, in diesem Jahr endlich mal wieder Meister zu werden.

Bei wetten.com können die Spieler auf unterschiedlichste Partien vom BVB tippen und sich über hohe Quoten freuen.

Das Team und der Trainer

Der BVB hat seinen Kader sehr verstärkt und unter anderem mit Sebastian Haller einen neuen Stürmer geholt wurde. Da dieser allerdings aufgrund einer schweren Erkrankung einige Monate fehlen wird, musste ein neuer Spieler gekauft werden. Als Ersatz kam vom ersten FC Köln Anthony Modeste, der bekanntermaßen ein ebenfalls Torjäger ist und soll den Franzosen so gut es geht vertreten soll. Mit Karim Adeyemi und Nico Schlotterbeck sowie auch Niklas Süle kamen gleich drei Nationalspieler in den Ruhrpott.

Sie sollen die Defensive wie auch die Offensive verstärken und sind im Team von Edin Terzic bereits jetzt sehr wichtige Spieler. Letzterer wurde zurückgeholt und bekommt nun seine zweite Chance. Doch auch in der Chefetage tat sich etwas. Auch haben Sebastian Kehl die Rolle von Michael Zorc, der sehr viele Jahre im Verein aktiv war.

Und Edin Terzic ist den BVB-Fans sicherlich noch in guter Erinnerung. Als er das letzte Mal Trainer bei Borussia Dortmund war, holte er gleich den Dfb-Pokal wurde dann aber durch Marco Rose ersetzt, der ebenfalls nicht mehr im Verein ist. Terzic kennt den Verein und ist sein Leben lang bereits Fan. Dadurch kann es kaum einen besseren Trainer geben als ihn.

Wie stehen die Chancen des BVB?

Geht es nach dem neuen und alten Trainer Edin Terzic zeigt der BVB in diesem Jahr ein ganz neues Gesicht und steht wieder für Leidenschaft auf dem Platz. Die Euphorie um den Verein ist derzeit sehr groß und durch den vielen neuen Spieler herrscht eine Aufbruchstimmung, die eventuell sogar zum Titel führen könnte. Dafür ist es aber wichtig, dass die direkten Duelle mit den Bayern gewonnen werden. In den letzten Jahren konnte der BVB in diesen nicht gerade glänzen, komischerweise. Doch bereits jetzt wird klar, dass das Team Leidenschaft und Emotionen auf dem Platz zeigen will. Dafür wurden die passenden Charaktere in den Ruhrpott geholt.

Nico Schlotterbeck geht voran und ist bereits mit seinen jungen Jahren ein echter Leistungsträger.

Und da die Fans nun auch wieder ins Westfalenstadion kommen dürfen, herrscht bei jedem Heimspiel Ausnahmestimmung. So wird der Signal Iduna Park zu einer echten Festung. Zusätzlich ist es sehr wichtig, dass der BVB auch auswärts bei den kleinen Vereinen die Punkte einsammelt, die für die Meisterschaft notwendig sind, wie zum Beispiel bei Augsburg, Köln, Bochum oder Bremen.

Von außen betrachtet ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft sehr gut und das wird sich im Laufe der Saison zeigen, wozu das neue Team von Identität wirklich in Stande ist. Ein Spieler, der ebenfalls neu geholt, aber nicht so stark angekündigt wurde, ist Salih Özcan. Auch er kam vom ersten FC Köln und ist ein echter Stabilisator im Zentrum. Er wirkt sehr Zweikampf stark und könnte der Baustein sein, der zum Erfolg führt. Denn gerade im zentralen Mittelfeld wurde der BVB in den letzten Jahren sehr häufig überlaufen.

Das ist das Saisonziel bei Dortmund

Das Saisonziel für Borussia Dortmund ist natürlich immer Titel zu holen. Ob es auch für den Gewinn der Meisterschaft in der Bundesliga reicht, wird man sehen. Doch auch im Pokal und in der Champions League rechnet man sich recht viel aus. Allerdings ist die Gruppe in Letzterer recht schwer, sodass der BVB unter anderem auf Manchester City und den FC Sevilla trifft.

In der Bundesliga wird Borussia Dortmund sicherlich alles versuchen, um die Bayern in diesem Jahr vom Thron zu stoßen. Dabei kommt es natürlich auch darauf an, wie die Neuzugänge einschlagen. Bislang wirkt das Ganze aber sehr harmonisch und erfolgversprechend.