Gefro Banner

Tatabánya: Tödliche Schläge von der Ehefrau

Unter dem dringenden Verdacht der Körperverletzung mit Todesfolge leitete die Kriminalpolizei des Komitates Komárom-Esztergom ein Ermittlungsverfahren gegen eine 45-jährige Frau aus Tatabánya ein. Dem bisherigen Stand der Ermittlungen zufolge hat die Frau ihren geschiedenen Mann in der Wohnung derart verprügelt, dass er schwer verletzt wurde und später seinen Verletzungen erlag.



In der Nacht zum 16. Dezember 2015 erstattete Tímea Sz. aus Tatabánya um 0.30 Uhr telefonisch Anzeige, dass sie ihren geschiedenen Mann tot in der gemeinsamen Wohnung aufgefunden habe. Vor Ort schöpften die Beamten den Verdacht, dass der Mann vermutlich durch Fremdeinwirkung gestorben ist. Deshalb informierten sie ihre Kollegen von der Kriminalpolizei, die ihre Ermittlungen mit der Sicherung der Spuren und der Befragung der Nachbarn, sowie möglicher Zeugen einleitete. Bald erhärtete sich der Verdacht gegen die Ehefrau, so dass sie zur Befragung auf das Kommissariat gebracht wurde.

Dort war die Frau umfassend geständig und erklärte: die Beziehung zu ihrem Mann habe sich in den letzten Wochen derart verschlechtert, dass die gegenseitigen Beschimpfungen am Abend des 15. Dezember in einer zum Tode führenden Prügelei gipfelten. Die Polizei nahm die Frau in Gewahrsam und beantragte Untersuchungshaft.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung