Passagieraufkommen von Wizz Air erreicht im Sommer einen neuen Rekord

Das Passagieraufkommen von Wizz Air stieg um 112 Prozent, der Umsatz um 149 Prozent und der Betriebsgewinn um 32,5 Prozent in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2023, das im September endet, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, teilte die Fluggesellschaft mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) der Fluggesellschaft stieg von April bis September auf 217,8 Millionen Euro (Vorjahr: 164,3 Millionen Euro), während der Umsatz von 880,4 Millionen Euro auf 2,194 Milliarden Euro zunahm. Im Berichtszeitraum stieg das Passagieraufkommen von 12,5 Millionen im Vorjahreszeitraum auf 26,5 Millionen, während die Auslastung von 75,3 % auf 86,9 % zunahm. In dem Bericht wird hervorgehoben, dass das Passagieraufkommen in den drei Sommermonaten mit 12,9 Millionen Fluggästen ein Allzeithoch erreicht hat. „Der Umsatz in den ersten sechs Monaten war deutlich höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und stieg um 31 Prozent im Vergleich zum Zeitraum vor dem Coronavirus“, sagte József Váradi, CEO von Wizz Air, der den Bericht bewertete.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Er betonte, dass die Fluggesellschaft plant, ihre Kapazität in der zweiten Jahreshälfte zwischen Oktober und März um 35 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019 zu erhöhen, und dass der Umsatz pro Passagierkilometer um 5 Prozent im Vergleich zur Basis vor dem Coronavirus-Ausbruch steigen soll. Die Liquidität des Unternehmens blieb mit einem Kassenbestand von 1,63 Milliarden Euro Ende September stark, heißt es in der Erklärung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen