Ungarns GAP-Strategie dient der Ausgewogenheit von Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit

Ungarns Strategie der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) zielt darauf ab, das Gleichgewicht zwischen Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit im Einklang mit den Interessen der Erzeuger zu wahren, so ein Beamter des Landwirtschaftsministeriums am Donnerstag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Staatssekretär für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Zsolt Feldman, erklärte auf einem Fachkongress des Herman-Otto-Instituts in Budapest, dass die Europäische Kommission darauf bestehe, die Unterstützung von der Erfüllung bestimmter Umweltbedingungen abhängig zu machen, die ungarische Regierung jedoch bei der Ausarbeitung des Unterstützungssystems auch die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen berücksichtigt habe.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Trotz einiger Differenzen zwischen den Positionen wird erwartet, dass die GAP-Gespräche, die das landwirtschaftliche Unterstützungssystem bis 2027 festlegen werden, mit einem für Ungarn günstigen Kompromiss abgeschlossen werden, sagte er. Die Landwirtschaft und die Lebensmittelproduktion sind in Ungarn zu strategischen Bereichen geworden, und die Regierung möchte, dass der Sektor zu einem Motor für die Wirtschaft wird, fügte er hinzu. Produktivität und Rentabilität haben sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, und die im Rahmen der GAP zur Verfügung stehenden Fördermittel in Höhe von fast 5.400 Milliarden Forint (13 Mrd. EUR) stellen eine noch nie dagewesene Chance für den ländlichen Raum in Ungarn dar, sagte er. Möglichst baldige Konsultationen über die Bedingungen für die Unterstützung der Landwirte seien auch in deren Interesse, fügte Feldman hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen