web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Orbán: Energieverbindung Ungarn-Slowenien „Symbol der Hoffnung für die Zukunft“

Die Verbindung der Energieinfrastrukturen Ungarns und Sloweniens sei ein Symbol für die Hoffnung der beiden Völker auf die Zukunft, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán am Freitag bei einer Feier zum Abschluss des Baus der grenzüberschreitenden Stromleitung Cirkovce-Pince im slowenischen Cirkovce – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Ungarn und die auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien lebenden Völker seien früher voneinander abgeschnitten gewesen, so der Ministerpräsident. Daher bauten die Ungarn alle ihre Verbindungen in einem Ost-West-Kontext auf, ob es sich nun um Gas, Öl oder Elektrizität handelt, fügte er hinzu. Diese Trennung blieb auch nach dem Zerfall Jugoslawiens bestehen, so dass Slowenien das einzige Nachbarland Ungarns ist, mit dem es keine Verbindung zu Gas-, Öl- oder Stromnetzen hat, fügte Orbán hinzu. Er wies darauf hin, dass es seine erste Regierung im Jahr 1999 gewesen sei, die die Stromleitung bis zur Grenze verlängert und mit dem kroatischen Netz verbunden habe. Orbán dankte den slowenischen Regierungen, die bei der Verbindung der Übertragungsleitungen geholfen hatten, und der slowenischen Bevölkerung, die das Projekt unterstützt hatte. Er sagte, Ungarn müsse alles tun, um die verbleibenden Energieinfrastrukturen mit Slowenien zu verbinden. Orbán sagte, er glaube, dass Mitteleuropa eine große Zukunft vor sich habe. „Auch wenn wir verschiedene Sprachen sprechen, verbindet uns unser Lebensinstinkt“, sagte Orbán.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen