Gefro Banner

Spendenaktion zum Schulanfang in Ungarn

Am 1. September beginnt in Ungarn das neue Schuljahr. Für Tausende von Familien ist der Kauf der Schulbücher, der Schulhefte und sonstigen Schulsachen eine enorme finanzielle Belastung, so dass sie auf Hilfe angewiesen sind.



Das ökumenische Hilfswerk Ungarns – Ökumenikus Segélyszervezet – rief mit einer außergewöhnlichen Aktion vor der Stephansbasilika in Budapest zu Spenden für einen reibungslosen Schulanfang für alle Kinder des Landes auf: mit großen Stoffbahnen formten die freiwilligen Helfer die Spendennummer 1353. Beim Wählen dieser Nummer aus den ungarischen Telefonnetzen spenden die Anrufer jeweils 250 Ft (etwa 0,8 Euro). Mit diesen Spenden sollen bis 1. September 1000 Kindern die Schultaschen gefüllt werden, denn das Hilfswerk stellt aus den Geldern von je 40 Anrufen je ein Schulsachen-Paket im Wert von 10.000 Ft zusammen.

Der Präsident des Hilfswerkes, László Lehel, berichtete auf der anschließenden Pressekonferenz, dass innerhalb kürzester Zeit bereits fünfhundert Schultaschen auf diese Weise bestückt wurden. Er drückte seine Hoffnung aus, das gesteckte Ziel vielleicht sogar überbieten zu können. Der Bürgermeister des V. Stadtbezirkes, Péter Szentgyörgyvölgyi, überraschte das ökumenische Hilfswerk noch während der Aktion auf dem Szent István tér mit einer Spende in Höhe von 500.000 Forint, womit 50 Schultaschen gefüllt werden können.

Weitere Spendenmöglichkeiten für die Unterstützung des international tätigen, ökumenischen Hilfswerkes unter www.segelyszervezet.hu.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung