web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Wetterdienst: Zweitwärmster Winter in Ungarn seit 1901

Dieser Winter war der zweitwärmste seit 1901, nach dem Winter 2006/2007, teilte der nationale Wetterdienst (OMSZ) am Montag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Durchschnittstemperatur in den Wintermonaten lag landesweit bei 3,1 °C und damit 2,7 °C wärmer als im Zeitraum 1991-2020, so der Dienst. Die Durchschnittstemperaturen in den südlichen Teilen des Landes erreichten 4 °C, während sie in den nördlichen Hügeln und im Südosten unter 3 °C blieben. Die Zahl der Wintertage mit nächtlichen Minusgraden lag bei 14 gegenüber 63 im Durchschnitt, während die Zahl der „Wintertage“ mit ganztägigen Minusgraden bei 3 gegenüber 22 im Durchschnitt lag. Der wärmste Wintertag mit einer Tageshöchsttemperatur von 20,6 °C wurde am 21. Februar aus Báta in Südungarn gemeldet, während der kälteste Tag der 13. Dezember mit -15,3 °C in Gagybátor im Norden war. Der OMSZ teilte auch mit, dass dieser Winter in Bezug auf die Niederschläge besser war als frühere, mit 1,5-mal mehr Regen oder Schnee als üblich.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen