Gefro Banner

Straßenbauarbeiten in Várpalota abgeschlossen

Mit einem Investvolumen von 600 Millionen Forint wurde die Modernisierung des fünf Kilometer langen Abschnitts der Hauptverkehrsstraße 8 durch Várpalota abgeschlossen und gleichzeitig mit anderen Straßenbauprojekten im Komitat Veszprém feierlich übergeben.


Der Staatssekretär im Innenministerium, Károly Kontrát, hob hervor, dass in diesem Jahr landesweit mit Fördermitteln in Höhe von 69 Milliarden Forint insgesamt 660 Kilometer Land- und Nebenstraßen erneuert werden. Auf das Komitat Veszprém entfallen davon 3,6 Milliarden Forint für insgesamt 29 Straßenkilometer, unter anderem für die Arbeiten in Várpalota. Der Abteilungsleiter für Entwicklung der Aktiengesellschaft Magyar Közút Nonprofit Zrt, László Budai, berichtete, dass mit den 600 Millionen Forint zwischen der Eisenbahnbrücke Inota und der westlichen Zufahrt von Várpalota der Straßenbelag erneuert wurde, zehn Bushaltestellen umgebaut und neue Straßenmarkierungen aufgebracht wurden.

Die Bürgermeisterin, Márta Talabér, ergänzte, dass mit 35 Millionen Forint aus dem eigenen Budget der Stadt der Straßenabschnitt zwischen Kossuth utca und Szabadság tér, sowie zwei innerstädtische Straßen und die Buswendestelle erneuert wurden. Der Baufirma Magyar Közút Nonprofit Zrt. zufolge werden im Komitat Veszprém entlang der Landstraße 8 bei Tüskevár mehr als zehn Kilometer, auf der abzweigenden 82 zwischen Veszprém und Zirc mehr als acht Kilometer, auf der Straße zwischen Devecser und Sümeg zwei Kilometer und auf der Straße zwischen Ajka und Devecser drei Kilometer Straßenbelag erneuert.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung