Gefro Banner

Schlachthof-Pleite bringt Zoo von Győr in Not

Győr – Der Konkurs des Geflügel-Schlachthofes Pannon Baromfi GmbH bringt den Zoo in Győr (Komitat Győr-Moson-Sopron) in arge Schwierigkeiten. Die Verantwortlichen sehen sich einem Bericht des Fernsehsenders hírTV zufolge gezwungen darüber nachzudenken, dass sie eventuell Ziegen und Kaninchen aus eigener Zucht an die Raubtiere verfüttern. Durch die Einstellung der Produktion im Schlachthof entfallen Lieferungen von wöchentlichen 600 bis 700 Kilo Fleischabfällen, von denen die Großkatzen bisher ernährt wurden.

Für drei Wochen reich noch das Futter in den Kühlanlagen des Zoos. Als Ersatz stehen dann noch Paarhufer und Kaninchen zur Schlachtung bereit. Da der Tiergarten kein Geld für den Kauf von mehreren Zentnern Fleisch in der Woche hat, müsste er auf Tiere aus eigener Züchtung zurückgreifen, hieß es.