web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Präsidentin Novák: Ungarn ist das Mekka des familienfreundlichen Denkens

Ungarn sei heute „das Mekka“ der Familienpolitik, der Ort, an dem man sich versammeln könne, um familienbezogene Fragen gemeinsam zu erörtern, sagte Präsidentin Katalin Novák am späten Dienstag gegenüber dem Privatsender Inforádió – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


In Bezug auf den diese Woche in Budapest stattfindenden Internationalen Demografiegipfel wies Novák darauf hin, dass dieser seit 2015 alle zwei Jahre organisiert wird. An dem Gipfel, der am 14. und 15. September stattfinden wird, werden dieses Mal Staats- und Regierungschefs sowie führende Vertreter der großen Kirchen teilnehmen. Im Zusammenhang mit Familienangelegenheiten betonte die Präsidentin, wie wichtig neben finanziellen Anreizen auch familienzentriertes Denken, Diskussionen über Familien und ein auf die Familie ausgerichtetes Leben sind. Novák sprach auch über den Krieg zwischen Russland und der Ukraine, die Situation der ethnischen Ungarn in der ukrainischen Region Transkarpatien und ihre diplomatische Arbeit. Im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine sagte die Präsidentin, sie würde „ernsthafte, offene Gespräche“ hinter verschlossenen Türen begrüßen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Novák sagte, es wäre hilfreich, bei Treffen mit den Staats- und Regierungschefs „in einem viel informelleren Rahmen“ über die Möglichkeiten des Krieges und über die Möglichkeiten und Grenzen der Unterstützung zu sprechen, ohne sich in den Krieg einzumischen. Sie stellte einen „Rückschlag“ in Bezug auf die Rechte der ethnischen Ungarn in den Unterkarpaten fest und fügte hinzu, dass sie den ukrainischen Präsidenten während ihres Besuchs persönlich auf dieses Problem aufmerksam gemacht habe.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

In Bezug auf ihre diplomatischen Aktivitäten sagte Novák, dass sie ihren ersten offiziellen Besuch als neue Präsidentin absichtlich in Warschau absolviert habe. Sie sagte, sie pflege ein gutes persönliches Verhältnis zu Präsident Andrzej Duda, von dem sie glaube, dass es „Ungarn sehr helfen könne“. Die Präsidentin hob ihr Ziel hervor, „das negative Bild, das sich absichtlich über Ungarn gebildet hat, realistischer zu machen“. Novák sagte, dass sie bei jedem Besuch in einem weit entfernten Land jede Gelegenheit ergreifen werde, um lokale ungarische Gemeinschaften zu treffen, auch wenn diese noch so klein seien.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen