2-tägiger Streik des Personals der nationalen Busgesellschaft

Die Beschäftigten des nationalen Busunternehmens Volánbusz werden am Sonntag einen zweitägigen Streik beginnen, um gegen das Fehlen von Plänen für höhere Löhne im Jahr 2024 zu protestieren – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Gewerkschaft Szolidaritás erklärte, sie organisiere den Streik. Volánbusz erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur MTI, dass keine der anderen „fast 20“ Gewerkschaften, die die Beschäftigten des Unternehmens vertreten, den Streik unterstützt. Volánbusz teilte mit, dass es am Sonntag und Montag nur ein Minimum an Dienstleistungen anbieten werde und Informationen über die gestrichenen Dienstleistungen auf seiner Website veröffentlicht werden. Das Unternehmen kündigte außerdem an, es werde Berufung gegen eine Entscheidung der ersten Instanz einlegen, die den geplanten Streik als rechtmäßig anerkannt hatte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen