Luftqualität in mehreren Teilen Ungarns „gefährlich“

Nach Angaben des Nationalen Gesundheitszentrums (NNGYK) ist die Luftqualität in vielen Teilen Ungarns inzwischen „gefährlich“ – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Luftqualität wird im Sajó-Tal, in Putnok, Kazincbarcika, Sajószentpéter und Miskolc sowie in Nyíregyháza und Kaposvár als „gefährlich“ eingestuft, teilte das Zentrum am Freitag mit. In Pécs, Szeged, Győr, Tatabánya und Hernádszurdok wird die Luft als „ungesund“ eingestuft, während in Sopron, Ajka, Várpalota, Székesfehérvár, Dunaújváros, Százhalombatta, Budapest, Kecskemét, Salgótarján und Debrecen die Luftqualität als „akzeptabel“ eingestuft wird.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen