web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Bulgarien und die Türkei als zuverlässige Transitroute für Gaslieferungen nach Ungarn

Bulgarien und die Türkei werden eine zuverlässige Transitroute für Gaslieferungen nach Ungarn bleiben, um die Energiesicherheit des Landes zu gewährleisten, sagte Außenminister Péter Szijjártó am Freitag nach bilateralen Gesprächen mit dem bulgarischen und dem türkischen Präsidenten am Rande des Antalya Diplomatie Forums – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die beiden Länder spielen eine wichtige Rolle bei der Sicherstellung der Gaslieferungen nach Ungarn, was „mit Sicherheit“ auch so bleiben wird, da Ungarn bereits Gas aus Russland über die Türkei, Bulgarien und Serbien erhält, sagte er. „Der bulgarische und der türkische Präsident haben beide einen klaren Standpunkt vertreten und zugesagt, dass ihre Länder in den kommenden Jahren eine zuverlässige Transitroute für uns sicherstellen werden“, sagte er. Szijjártó begrüßte ein mit der Türkei unterzeichnetes Abkommen, wonach dieses Land im zweiten und dritten Quartal dieses Jahres 275 Millionen Kubikmeter Gas an Ungarn liefern wird. Szijjártó wies darauf hin, dass der bilaterale Handel Ungarns mit der Türkei einen Wert von über 4 Milliarden Euro und mit Bulgarien einen Wert von über 2 Milliarden Euro im Jahr 2023 hatte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen