Erweiterung von Paks garantiert Wettbewerbsfähigkeit

Die Aufrüstung des ungarischen Kernkraftwerks in Paks werde eine „langfristige Garantie“ für die Wettbewerbsfähigkeit Ungarns sein, sagte Außenminister Péter Szijjártó nach einem Treffen mit Alexej Lichatschow, dem Chef des russischen Kernenergieunternehmens Rosatom, in Sotschi – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Bei dem Treffen mit dem Chef des Generalunternehmers für die Erweiterung der Anlage in Paks habe Szijjártó den Stand des Bauprojekts besprochen, teilte das Außenministerium mit. Die Erweiterung werde die ungarische Stromversorgung für die nächsten Jahrzehnte sichern, sagte Szijjártó und fügte hinzu, dass das Kraftwerk Paks 70 % des ungarischen Bedarfs decken und „ein hohes Maß an Unabhängigkeit von den gelegentlich verrückten Veränderungen auf dem internationalen Energiemarkt sowie von den in die Höhe schießenden Preisen“ bieten werde. Szijjártó sagte, die Arbeiten an dem Projekt stünden kurz vor einem weiteren „Meilenstein“, da eine der Schmelzfallen, ein Schlüsselelement für die Sicherheit in Kernkraftwerken, fertig gestellt sei und nach den erforderlichen Tests voraussichtlich im zweiten Quartal des Jahres nach Ungarn geliefert werde. In der Zwischenzeit begrüßte der Minister, dass die Bodenkonsolidierung durch deutsche, amerikanische und andere Subunternehmer auf der Baustelle im Gange ist. „Diese Meilensteine … lassen erwarten, dass wir bis Ende des Jahres den ersten Beton gießen können und dass die beiden neuen Reaktorblöcke Anfang des nächsten Jahrzehnts in Betrieb gehen können“, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen