web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Beste Jahreszeit für einen Urlaub am Balaton

Ungarn besitzt eine lange Tradition als Reiseziel für viele Deutsche und Touristen aus dem angrenzenden Österreich. Es gibt noch weitere fünf Nachbarländer, unter ihnen Kroatien und Serbien-Montenegro, aber diese haben sich dank ihrer privilegierten Lage an der mediterranen Küste selbst als Touristenziele etabliert und daher weniger Anziehungskraft als für Deutsche und Österreicher, die Ungarn gerade auch wegen des milden Klimas ansteuern.

Yachthafen in Balatonfüred

Highlight ist die Hauptstadt Budapest mit ihren unzähligen Sehenswürdigkeiten wie der Kettenbrücke oder der Margareteninsel mit dem traditionellen Heilbad Palatinus. Weltberühmt ist Das Gellért-Bad Budapest, einem prächtigen Jugendstil-Hotel aus dem Jahre 1911. Der weltbekannte Ruf Ungarns als Land mit den meisten Heilbädern hat sicherlich auch dazu geführt, dass sich der Balaton zum Touristenmagnet in der ehemaligen Donaumonarchie entwickelt hat.

Der Balaton, auf Deutsch auch „Plattensee“, ist der größte Binnensee Mitteleuropas und bietet sowohl Erholungssuchenden als auch Freunden vom Thermalbaden jede Menge Auswahl. Ohne Zweifel ist der anerkannte Kurort Bad Héviz einer der spektakulärsten Thermalorte Europas. Viele Menschen sagen von seinem Hévízer Heilschlamm – Natur wirkt Wunder! Héviz liegt an einem eigenen See in unmittelbarer Nähe zum Balaton. Dank einer unterirdischen Quelle wurde dieser See zu einem riesigen, natürlichen Thermalbad, dass dank seiner warmen Wassertemperatur ganzjährig zum Baden einlädt.

Ungarn – schneller Anflug

Aber nicht nur der Hévizer See lohnt sich ganzjährig zu einem Aufenthalt, in dem man Körper und Seele baumeln lassen kann. Das wissen viele deutsche Balaton-Fans und reisen praktisch das ganze Jahr über an. Dank exzellenter Direktflug-Verbindungen lohnt sich der Balaton auch perfekt für einen Kurzurlaub. Mit einem günstigen Stellplatz direkt am Flughafen wird die Anreise zum Kinderspiel und die Parkgebühren reißen kein Loch in die Urlaubskasse.

Doch wann ist denn nun eigentlich die ideale Zeit für eine Balaton-Reise? Natürlich ist die klassische Hauptsaison von Juni bis September immer eine gute Wahl für einen ausgedehnten Badeurlaub mit Kindern. Vor allen Dingen Sonnenfreunde kommen auf ihre Kosten. Dennoch bieten auch die anderen drei Jahreszeiten ihre eigenen Reize und lohnen sich für einen Aufenthalt.

Besonders schön ist der Frühling zur Mandel- und Obstblüte. Die Landschaft ist noch jungfräulich und der Duft der Blüten durchströmt die gesamte Region. Wer bis zum 15. Juni bleibt, sollte sich nicht das Lavendelfest in Simontornya entgehen lassen. Die aromatischen Lavendelprodukte sind ein beliebtes Mitbringsel für die Daheimgebliebenen.

Freunde kulinarischer Genüsse kommen ganz besonders im goldenen Herbst auf ihre Kosten. Zur Zeit der Weinlese gibt es viele sehenswerte Feste, und das Essen und Trinken steht ganz oben auf dem Programm. Gleichzeitig findet der Erholungssuchende genug Ruhe, da bereits deutlich weniger Touristen hier sind. Anschließend beginnt im Winter die Zeit der ungestörten Erholung. Die ruhige Landschaft lädt zu langen Spaziergängen ein, Wintersportfans finden auf dem sich schnell bildenden Eis des Balaton ein Paradies für Schlittschuhläufer.

Fazit

Der Balaton ist ein gleichermaßen beliebtes und günstiges Reiseziel für Deutsche, die den etwas anderen, individuellen Urlaub suchen. Anders als in den klassischen Urlaubsgebieten Spanien und Italien findet der Erholungssuchende hier noch jede Menge ungestörte Natur und Kultur. Die unzähligen Thermalquellen lassen herrlich entspannen und sind dank vieler Direktflüge von den wichtigsten deutschen Flughäfen schnell zu erreichen.