web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Häuser nach Sturm in Ostungarn unbewohnbar

Mehrere Häuser östlich der Donau sind unbewohnbar geworden, nachdem sie in der Nacht durch einen Sturm beschädigt wurden, sagte ein Sprecher der nationalen Katastrophenschutzbehörde (OKF) am Sonntag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Feuerwehr wurde bis Sonntagmorgen zu etwa 240 Einsätzen im ganzen Land gerufen, vor allem östlich der Donau, sagte Dániel Mukics gegenüber der Nachrichtenagentur MTI. Die meisten Notrufe betrafen umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste, aber auch mehrere Häuser wurden beschädigt, sagte Mukics und fügte hinzu, dass der Sturm die meisten Schäden in den Komitaten Csongrád-Csanád und Szabolcs-Szatmár-Bereg verursachte. Die meisten Schäden wurden durch starken Wind und Hagel verursacht, aber einige Häuser wurden auch vom Blitz getroffen, sagte er. In dem Dorf Békéssámson habe ein Blitzschlag einen Baum in Brand gesetzt, der dann auf ein Haus übergegriffen habe, sagte er weiter. In den Städten Buj und Ibrány mussten insgesamt acht Menschen aus ihren Häusern evakuiert werden, nachdem diese durch einen Hagelsturm unbewohnbar geworden waren, so Mukics. Durch den Regen seien auch in mehreren Orten Keller überflutet worden, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen