Gefro Banner

Tourismus Ungarns: 2008 ist Jahr des Wassers

Das touristische Jahr 2008 steht in Ungarn im Zeichen des Wassers. Das teilte die Turismus AG am Dienstag mit. In Winter, Frühjahr und Herbst will das Unternehmen deshalb den Akzent auf die Popularisierung des Gesundheitstourismus legen. Im Sommer sollen dann die natürlichen Gewässer im Mittelpunkt stehen.

Die Voraussetzungen dafür sind in Ungarn besonders günstig. Das Land steht nach Japan, Island, Italien und Frankreich unter den an Thermalwasser reichsten Ländern der Erde an fünfter Stelle. Es verfügt über 1372 Thermalbrunnen, in 385 Kommunen gibt es Thermal- oder Heilbäder. Außerdem zählen 221 zertifizierte Mineralwasser- und 203 Heilwasserquellen, 66 zertifizierte Heilbäder – davon 9 allein in Budapest – und 5 Höhlen zur Heilbehandlung zu dem natürlichen Reichtum.