Gefro Banner

Neue Fährlinie für den Balaton

Eine neue Fährverbindung auf dem Balaton soll im nächsten Jahr zwischen Fonyód und Badacsony den Verkehr aufnehmen. Damit wird das Übersetzen zwischen den beiden Siedlungen am westlichen Plattensee bedeutend schneller, heißt es in einem Bericht des Internetportals www.keszthelystart.hu. Außerdem lässt sich die Autobahn M7 Budapest-Adria innerhalb von 25 Minuten erreichen statt der bisherigen anderthalb Stunden.

Die Balaton-Schifffahrts AG reicht die Machbarkeits-Studie in diesen Tagen beim Wirtschaftsministerium ein. Für die 2009 zu beendende Investition sind etwa drei Milliarden Forint (etwa 12 Millionen Euro) veranschlagt. Der Verkehr soll mit zwei neuen Schiffen abgewickelt werden, die jeweils eine Milliarde Forint kosten. Parallel zur Einrichtung der Fährlinie soll auch der Hafen von Fonyód erweitert werden.