Gefro Banner

Reichster Mann Ungarns kehrt nach Russland zurück

Der vor zwei Jahren mit einem Besitz von mehr als 200 Milliarden Forint (rund 800 Millionen Euro) als reichster Geschäftsmann in Ungarn bekannt gewordene Megdet Rahimkulow hat das Land verlassen und ist nach Russland zurückgekehrt. Darüber berichtet das ungarische Nachrichtenmagazin für Wirtschaft und Politik “HVG”. Er will dort seine Investitionen durch die mehrheitlich in seinem Eigentum befindliche Firma Interprokom leiten, die er noch 1989 gemeinsam mit der ungarischen Videoton und seiner späteren deutschen Außenhandelsfirma Waltham Electronic GmbH gegründet hatte. Die in Ungarn befindliche Firma Megdet Rahimkulows, die Kafijat Investitions- und Vermögenverwaltungs AG wird von dessen beiden in Ungarn lebenden Söhnen, Ruslan und Timur, geleitet. Künftig laufen über sie die Investitionen der Firma in Ungarn, insbesondere die etwa 10 Prozent betragende Beteiligung an der OTP-Bank.