Gefro Banner

Neue Attraktionen auf dem Misina in Pécs

Im Januar wurden mit dem öffentlichen Beschaffungsverfahren die Bauarbeiten rund um den Fernsehturm Pécs auf dem Gipfel des 535 Meter hohen Berg Misina begonnen.



Mit einem Investvolumen von 500 Millionen Forint sollen hier bis Februar 2018 mit Hilfe von EU-Fördermitteln über das Operative Programm TOP neue touristische Attraktionen geschaffen werden: Eislaufbahn, Minigolf, Restaurant und Spielplatz. Die Aussichtsplattform des beliebten Fernsehturmes wird umgebaut, der Fernsehturm erhält eine neue LED-Beleuchtung und es werden ein Info-Point, sowie ein größerer Parkplatz geschaffen.

Der Fernsehturm Pécs ist ein 197 Meter hoher Turm aus 18.500 Tonnen Stahlbeton, der seit 1973 in Betrieb ist. Unter der Aussichtsplattform in 80 Meter Höhe wird auf 72 Meter Höhe ein Café betrieben, das mit dem Fahrstuhl erreichbar ist. Von hier hat man einen herrlichen, bis zu hundert Kilometer weiten Blick über Pécs, das Hügelland Baranya, zum Villányi-Gebirge und zum kroatischen Papuk-Gebirge, sowie über die Berge Zengő, Tubes und das Mecsek-Gebirge. Bei klarer Sicht zeichnet sich in der Ferne sogar der Badacsony am Nordufer des Balaton ab.

Der Fernsehturm Pécs ist das höchste Bauwerk Ungarns, gefolgt vom 180 Meter hohen Fernsehturm auf dem Kékestető und der 100 Meter hohen Kuppel der Basilika von Esztergom. Der Berg Misina und sein Fernsehturm werden jährlich von etwa 90 Tausend Touristen besucht, sagte der Bürgermeister der Stadt, Zsolt Páva. Zur gut erschlossenen und hervorragend besuchten Destination Misina gehört auf halben Weg zum Fernsehturm auch der mit einem Investvolumen von 1,8 Milliarden Forint in den letzten Jahren modernisierte Zoologische Garten Pécs.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung