Gefro Banner

Schweizer Unternehmen investieren in Ungarn

In den letzten Jahren hat sich die Schweiz einen Platz unter den Top 10 der größten Investoren in Ungarn erarbeitet, sagte der für Wirtschaftsentwicklung im Ungarischen Wirtschaftsministerium zuständige Staatssekretär, István Lepsényi, bei der Eröffnung der neuen Fabrikhalle der EuropTec Kft. am 6. Mai 2017 in Zalaegerszeg. Insgesamt beschäftigen 300 Schweizer Firmen mehr als 30 Tausend Arbeitnehmer in Ungarn.



„Die Firma EuropTec eröffnete bereits 2004 ihr Werk in Zalaegerszeg mit 90 Mitarbeitern und erweiterte nun mit einer Eigeninvestition in Höhe von 710 Millionen Forint ihre Produktionsstätte um eine 1600 Quadratmeter große Halle, wo mit 65 neu eingestellten Mitarbeitern die bisherige Produktion verdoppelt werden soll.“ Das renommierte Unternehmen EuropTec AG der Firmengruppe Glas Trösch ist unter anderem Spezialist in der Zerspanung und Verarbeitung von polymeren Werkstoffen, sowie der Herstellung von kundenspezifischen Verpackungssystemen, das sich auf die Marktsegmente Medizintechnik, Labortechnik, Diagnostik und Industrie spezialisiert hat.

Im Werk von Zalaegerszeg werden vor allem medizinische Instrumente, Implantate, sowie diagnostische und labortechnische Geräte besonders für den deutschsprachigen Kernmarkt hergestellt. Fabian Zwick, Mitglied der Gruppenleitung berichtete, dass die Glas Trösch Holding AG in Europa, den USA und in Asien insgesamt 5 Tausend Mitarbeiter beschäftigt. „Das Beispiel von EuropTec zeigt, dass Ungarn über große Reserven in der industriellen Entwicklung verfügt und dass auch für weltweit führende Unternehmen die Rechnung in unserem Lande aufgeht“, führte der Staatsekretär aus. „Die Ergebnisse der ungarischen Wirtschaft und eine stabile Wirtschaftspolitik schaffen für in- und ausländische Unternehmen eine Basis, auf der sie sicher aufbauen können.“

Er betonte, dass in diesem Jahr das BIP um vier Prozent wachsen wird. Die industrielle Produktion sei im März 2017 um 10 Prozent, im ersten Quartal um 7,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Peter Burkhard, Schweizer Botschafter in Ungarn, hob hervor, dass die Eröffnung der neuen Werkhalle in Zalaegerszeg ein neuerliches, wichtiges Zeichen für die gute Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern gesetzt hat.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung