Gefro Banner

Vier Tote bei Unfall an Bahnübergang in Ungarn

Beim Zusammenprall eines Pkw mit einem Personenzug sind am Samstag in Ungarn vier Menschen ums Leben gekommen, ein Insasse wurde lebensgefährlich verletzt. Das Auto mit einem slowakischen Kennzeichen war an einem Bahnübergang in Lövő (Komitat Győr-Sopron) auf die Schienen gefahren und dort vom Zug erfasst worden, berichtet der Katastrophenschutz Ungarns. Die Feuerwehr holte die Leichname aus den Trümmern des Autos. Die Zugverbindung Sopron-Szombathely war vorübergehend gesperrt.